News

Nina Bruun konzipiert das Ausstellungsdesign

05. Mär. 2018

Reflexionen sind das zentrale Thema der diesjährigen Inszenierung.

Bei der Auswahl der Materialien legt Bruun besonderen Fokus auf das Thema Oberfläche und das effektvolle Zusammenspiel von matt und glänzend. „Ich möchte eine pulsierende, visuelle Erlebniswelt schaffen, ein junges und modernes Universum, das den Besucher schon beim Betreten überrascht und in seinen Bann zieht“, so die Designerin. „Ich betrachte es als spannende Herausforderung, zur Zeit des Salone del Mobile in Mailand eine Ausstellung zu kreieren, die aus der Masse heraussticht. Wichtig ist mir, die Jungdesigner mit ihren Arbeiten so in Szene zu setzen, dass die Präsentation auch ihre Kreativität und ihren Anspruch an Design- und Gestaltungsqualität widerspiegelt.“

Die Ausstellung „ein&zwanzig“ findet im Tortona Design District statt, der auch während der Milan Design Week als Hotspot der Design- und Kreativszene in Mailand gilt. „Wir bieten hier den Nachwuchsdesignern ein internationales Forum, in dem sie sich und ihre Arbeiten präsentieren können – eine einzigartige Gelegenheit, Kontakte mit anderen Designern und der Herstellerszene zu knüpfen“, betont Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung.