Panel-Diskussion in Mailand

Disruption through design: ​Challenging our current system of production and consumption

Anlässlich der Ausstellungseröffnung von ein&zwanzig 2019 luden wir in der Via Tortona ein zur Panel-Diskussion zum Thema »Disruption through design: Challenging our current system of production and consumption«.  Diskutiert wurden Fragen zu Produktionsbedingungen und Konsumgewohnheiten, wie wir diese verändern können und welche Rolle Design dabei spielt.  

Download der Pressebilder

Teilnehmer waren Filippo Lodi (UNStudio, Amsterdam), Maurizio Montalti (Officina Corpuscoli, Amsterdam), Melusine Reimers (Readymade, Köln) und Essi Johanna Glomb (Newcomer Finalistin German Design Award 2019, Berlin).
Moderiert wurde die Runde von Karianne Fogelberg (cx centrum für interdisziplinäre Studien an der Akademie der Bildenden Künste München)